Golfregeln 2016-2019

Die R&A und die USGA überarbeiten alle vier Jahre die Golfregeln. Ab Januar 2016 treten daher einige neue und überarbeitete Regeln in Kraft. Die wichtigsten Änderungen der Golfregeln dürfen wir Ihnen hier in Auszügen kurz vorstellen:

 

Ausnahme zur Regel 6-6d. Falsche Schlagzahl für das Loch

Die neue Ausnahme sieht vor, dass ein Bewerber nicht disqualifiziert wird, wenn er für irgendein Loch eine niedrigere als die tatsächlich gespielte Schlagzahl einreicht, und der Grund dafür ist, dass der Bewerber vor dem Einreichen seiner Zählerkarte nicht wusste, dass er sich Strafe zugezogen hat. Stattdessen erhält der Bewerber die Strafe nach der anwendbaren Regel und weitere Strafschläge für jedes der Löcher, an denen der Bewerber gegen Regel 6-6d verstoßen hat.

Regel 14-1b. Schläger verankern

Diese neue Regel wurde eingeführt um das Verankern des Schlägers während eines Schlages zu verbieten, sei es "direkt" oder unter Zuhilfenahme eines Ankerpunktes. Erklärung: Unter "Verankern" versteht man beispielsweise das Anlagen des Putters an Bauch oder Brust, um den Schläger zu fixieren oder abzustützen. Die neue Regel ist keine Änderung der Regel zur Ausrüstung bzw. zu Schlägern. "Belly-Putter" und lange Putter sind weiterhin erlaubt, sofern diese nicht während des Schlages verankert werden.

Regel 14-3. Künstliche Hilfsmittel und ungebräuchliche Ausrüstung; Ungewöhnliche Verwendung von Ausrüstung (Auszug)

Die Strafe der Disqualifikation für den ersten Verstoß des Spielers gegen Regel 14-3 während der festgesetzten Runde wurde abgeändert in: Lochverlust im Lochspiel oder zwei Strafschläge im Zählspiel; erst bei weinem weiteren Verstoß folgt die Strafe der Disqualifikation.

Regel 18-2. Ball in Ruhe bewegt durch den Spieler, Partner, Caddy oder Ausrüstung

Regel 18-2b (Ball bewegt sich nach Ansprechen) wurde zurückgezogen. Dies bedeutet, wenn sich ein Ball bewegt, nachdem ihn der Spieler angesprochen hat, richtet sich die Anwendung einer Strafe nach 18-2 allein danasch, ob der Spieler verursacht hat, dass sich der Ball bewegt. Erklärung: Bewegt sich der Ball also ohne Direkteinwirkung des Spielers, bleibt dies straflos.

Regel 25-2. Eingebetteter Ball

Anmerkungen wurden eingeführt, um zu klären, wenn ein Ball als eingebettet gilt und zu bestätigen, dass die Spielleitung eine Platzregel einführen darf, die straflose Erleichterung für einen im Gelände eingebetteten Ball gewährt. Erklärung: Regel 25-2 erlaubt einen Ball, der auf kurz gemähter Fläche, in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet ist, straflos aufzunehmen, zu reinigen und fallenzulassen. Die Anmerkungen erklären wann ein Ball als eingebettet gilt und, dass die Spielleitung eine Platzregel einführen darf, die straflose Erleichterung auch für einen im Gelände eingebetteten Ball gewährt. Ein Ball gilt demnach als im Boden eingebettet, wenn der Ball in seinem eigenen Einschlagloch zu Rohe kommt und ein Teil des Balls unterhlab der Bodenoberfläche ist.

Anhang IV. Hilfsmittel und andere Ausrüstung

Der sich auf Entfernungsmesser beziehende Teil 5 wurde dahingehend geändert, dass wenn eine Platzregel die Benutzung von Entfernungsmessgeräten gestattet, ein Verstoß gegen Regel 14-3 nur dann vorliegt, wenn der Spieler das Gerät für einen Zweck benutzt, den diese Regel verbietet. War früher eine solche Platzregel in Kraft, hatte einSpieler berits gegen Regel 14-3 verstoßen, wenn er ein Entfernungsmessgerät benutzte, dass auch Funktionen (z.B. Messen von Gefälle, Wind, Temperatur...) enthielt, deren Benutzung einen Verstoß gegen Regel 14-3 darstellte, unabhängig davon, ob diese Funktionen vom Spieler tatsächlich benutzt wurden.

Amateurstatut 3-1b. Preisgeld für wohltätige Zwecke

Die neue Regel 3-1b wurde eingeführt, um Amateurgolfern die Möglichkeit zu geben, an Turnieren teilzunehmen, bei denen Preisgeld oder ein enstprechender Gegenwert an eine anerkannte Wohltätigkeitsorganisation gespendet wird, vorausgesetzt der Veranstalter hat die vorherige Genehmigung beim Dachverband (in Deutschland beim DGV) eingeholt.

 

Die wichtigsten Änderungen in der Ausgabe der Golfregeln 2016 (PDF) (Quelle www.golf.de/publish/regeln)