fbpx

Der Winterspielbetrieb

Mit der Wintersaison, ab 1. November, gibt es einige veränderte Regelungen auf der Golfanlage. Diese werden je nach Witterung bis März Gültigkeit haben.

Wir versuchen Ihnen möglichst angenehme Spielbedingungen zu jeder Jahreszeit zu bieten, doch im Winter hat die Schonung des Platzes Vorrang. Dafür sind Abschläge versetzt, Wintergrüns zusätzlich beflaggt und einige Flächen gesperrt worden. Mitunter kann auch eine temporäre Platzsperrung erforderlich sein. Gerne möchten wir Ihnen die Regelungen in einer Übersicht vorstellen:

GOLFPLATZ
Jetzt ist die Zeit von Bodenfrost und am Morgen bildet sich sogenannter Reif. Bei Reif ist der Platz gesperrt! Eine genaue Uhrzeit, wann der Platz wieder geöffnet wird, können wir Ihnen nicht geben. Es gilt der Grundsatz, wenn der Reif weg ist, kann wieder gespielt werden. Bitte beachten sie die Hinweise auf unserer Homepage (tagesaktuell ab 10.00 Uhr) und die Schilder am Eingang. Diese haben wegen der Aktualität Vorrang gegenüber dem Reservierungsprogramm und der Homepage.

Der Platz ist wegen Frost I Reif am Morgen gesperrt – und dann? Die Startzeiten, welche vor der Öffnung des Platzes gebucht wurden, verfallen. Es gelten die Startzeiten ab dem Zeitpunkt, an dem der Platz wieder geöffnet ist.

ABSCHLÄGE
Die regulären Abschläge können sich im Winter nicht regenerieren und würden dadurch zu sehr beansprucht werden, daher haben wir diese versetzt und sogenannte Winterabschläge eingerichtet. Es darf ausschließlich von den ausgewiesenen Winterabschlägen gespielt werden. Grundsätzlich gelten alle Sommerabschläge auf der gesamten Anlage als Boden in Ausbesserung und Spielverbotszone. Bitte legen sie ihren Ball von diesen Flächen weg und spielen sie außerhalb der Abschlagfläche weiter.

WINTER- oder SOMMERGRÜN
Bitte Platzinformation am Eingang berücksichtigen! Wenn auf Sommergrüns gespielt werden kann, gelten die vorbereiteten Wintergrüns als Boden in Ausbesserung und Spielverbotszone. Bitte halten sie auf den Wintergrüns 5 Meter Abstand zur Fahne. Auf den Wintergrüns bitte generell NICHT chippen und pitchen.
WICHTIG: Wenn das Schild Wintergrün aushängt, muss zwingend auf Wintergrüns gespielt werden, auch wenn die Fahnen auf den Sommergrüns stecken sind!

BESSERLEGEN auf Fairways und dem Vorgrün
Wir würden uns wünschen, dass sie jetzt die Möglichkeit des „Besserlegens“ nutzen, dies kommt ihrem Spiel und dem Platz zu gute.

ÜBUNGSANLAGE
Das Training ist, bis auf witterungsbedingte Ausnahmen, möglich. Auf der Drivingrange wird ausschließlich von den Matten abgeschlagen. Die Kurzspielbereiche (Chipping- und Pitchinggreen) sind gesperrt. Das Puttinggrün wird, soweit es möglich ist, geöffnet. Bitte hier NICHT Chippen und Pitchen.

TROLLYS I CARTS
Ihren Trolly können sie gerne nutzen. Carts hingegen können in der Regel über den Winter hinweg nicht zum Einsatz kommen.

RESERVIERUNG
Um möglichst Vielen die Möglichkeit zu geben in den Wintermonaten Golf zu spielen und das verkürzte Tageslicht optimal auszunutzen, bitten wir Sie ihre Startzeiten kompakt zu buchen. Füllen Sie Flights auf und denken Sie daran, dass sie besser zweimal 9Loch buchen anstelle von einmal 18Loch, um evtl. die zweite Runde noch stornieren zu können. Der Platz ist wegen Frost I Reif am Morgen gesperrt – und dann? Die Startzeiten, welche vor der Öffnung des Platzes gebucht wurden, verfallen. Es gelten die Startzeiten ab dem Zeitpunkt, an dem der Platz wieder geöffnet ist.

 
ÜBER DEN TELLERRAND geblickt: Warum gibt es unterschiedliche Handhabungen auf den Golfanlagen? (Quelle: Auszug aus "Winterspielbetrieb auf Golfanlagen - Informationen für Golfspieler" I DGV e.V.)
Sperrungen auch auf benachbarten Golfanlagen können unterschiedlich gehandhabt werden. Dies mag zum einen an kleinklimatischen Unterschieden liegen, so können bereits ein paar Kilometer Luftlinie starke Abweichungen bei den Niederschlägen bzw. bei den Temperaturen bedeuten. Zum anderen haben die Golfanlagen zum Teil erhebliche Unterschiede bei den pflanzenbaulichen und vegetationstechnischen Voraussetzungen oder aber schlicht und einfach eine andere Bodenart. Daneben spielt aber auch die Nutzungsfrequenz der Anlage eine Rolle. Rasenflächen unterliegen zwar einer natürlichen Abnutzung, diese wird durch Benutzung bei ungünstigen Witterungsbedingungen aber erheblich beschleunigt. Insbesondere während der Übergangszeiten im Spätherbst und im zeitigen Frühjahr ist deshalb das Verständnis der Golfer für die Wachstumsbedingungen des Rasens besonders gefordert.

 

 

 

Das könnte Sie ebenfalls intressieren:

 

Aktuelle Informationen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25

Über uns

Wir sind ein Familienunternehmen mit langer Tradition. Wir lieben unsere Arbeit und stecken unser ganzes Herz in den Golfplatzbetrieb. Wir freuen uns auf Sie!


  Golfanlage Puschendorf
  Forstweg 2 | 90617 Puschendorf
  +49 (0) 9101 7552
  buero@golfanlage-puschendorf.de
  Büro: i.d.R. Di-So 10.00 bis 17.00 (April-Okt.)
  Büro: i.d.R. Di-So 10.00-11.30 & 13.30- 15.00
  Platz: von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang

icon mygolf

Impressionen

Erleben Sie Golfen in entspannter Atmosphäre. Wir freuen uns auf ihren Besuch!   sportlich. familär. stadtnah.